Wer wir sind

1894
gründet Georg Eckstein in Hannover einen Malerbetrieb mit Lack- und Farbeneinzelhandel.
1924
gründet Hugo Aeckerle mit sechs Lack- und Farbengroßhändlern die Lackfabrik Union in Hamburg.
1930
übernimmt Wilhelm Winkelvoss die Firma Georg Eckstein.
Ausbau zum Farbengroßhandel Georg Eckstein Nachfolger Inh. Wilhelm Winkelvoss.
1950
Aufnahme der Produktion Bautenlacke und Dispersionsfarben.
1957Neubau der Fabrik in Hannover.
1958wird Eckstein Farben durch die Übernahme der Großhandlung Joh. H. Bley
in Bremen Gesellschafter der Lackfabrik Union Aeckerle & Co.
1962entsteht Eckstein Farben Niederlassung Bad Pyrmont
durch die Übernahme der Großhandlung Adolf Babbatz.
1971Gründung von Eckstein Farben Niederlassung Goslar
durch Übernahme der Großhandlung Gerhard Beulshausen, Goslar.
1991Eröffnung der Niederlassungen in Magdeburg und Leipzig.
1992Eröffnung der Niederlassung in Dresden.
1993Eröffnung der Niederlassung in Halle/Saale.
1997Übernahme der Lackfabrik Union, Hamburg.
1998Umfirmierung der Lackfabrik Union Aeckerle & Co. in einzA Lackfabrik GmbH.

Übernahme an der Leonhard Kaiser GmbH,

Bad Hersfeld mit den Niederlassungen Fulda/Künzell, Melsungen, Weimar/Umpferstedt und Würzburg.

Gründung der Farbengroßhandlung einzA Farben Schulte GmbH in Mönchengladbach.

Übernahme der Firma Farben Lindner GmbH in Schweinfurt.
1999Gründung einzA Palmcolor GmbH, Hamburg.
2002Eröffnung der Niederlassung in Essen.
2003Umbenennung Eckstein Farben W. Winkelvoss GmbH & Co. KG in einzA gmbh & co. kg
mit Stammsitz in Hannover.
2004Verschmelzung der Tochtergesellschaften auf die einzA gmbh & co. kg.
2007Eröffnung der Niederlassung in Gelsenkirchen.
2009 Eröffnung der Niederlassungen in Walsrode, Nienburg und Wernigerode.
2012 Eröffnung der Niederlassung Bochum und Süd-Hannover.
2015 Eröffnung des einzA Webshops.
2016 Eröffnung der Niederlassung in Passau und Hildesheim.
2016 Umbenennung einzA gmbh & co. kg in einzA Farben GmbH & Co KG.

Die einzA-Gruppe heute

  • Produktion von Dispersionsfarben in Hannover für die handwerkliche und industrielle Anwendung.

  • Produktion von Lacken und Lasuren in Hamburg für die handwerkliche und industrielle Anwendung.

  • Zentrale Vertriebs-, Verkaufs-, und technische Leitung.

  • Einheitlicher Markenauftritt durch die Exclusiv-Marke einzA.